Infos anfordern!

Wir stehen zwar auf LowCarb, aber trotzdem gibt´s auf unserer Website COOKIES :-). Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren
 

BILDUNGSBAUSTEIN C012

Ernährung nach den fünf Elementen



Ist dies eine Apotheke oder ein Restaurant?
Fisch, Fleisch, Gemüse, Frühlingszwiebel und Porree:
köstliche Gerichte verbannen Tabletten und Pillen,
nahrhafte Speisen sind das Mittel gegen alle Leiden.
Chinesisches Gedicht

Jahrtausende lang

erforschten die Chinesen die weitreichende Wirkung von Lebensmitteln auf den menschlichen Körper. Dabei werden auch heute nicht nur die Inhaltsstoffe und der Brennwert eines Lebensmittels berücksichtigt, sondern vor allem seine energetischen und thermischen Eigenschaften. Jedes Lebensmittel, Gewürz und Getränk verfügt über eine bestimmte Wirkung auf einen Funktionskreis und hat auch eine Wirkrichtung.


Du bist, was Du isst

Was wie eine Binsenweisheit klingt, lässt sich mit 4000 Jahren Forschung am lebendigen Objekt beweisen: Die Traditionelle Chinesische Ernährungslehre stellt unmittelbare Zusammenhänge zwischen den Lebensmitteln, die wir zu uns nehmen, und unserem Gesundheitszustand fest. Die Nahrung liefert uns die Energie zum Leben – was sonst?

In der chinesischen Diätetik bekommt das Kochrezept eine medizinische Bedeutung: Alles, was wir essen, kann zur Medizin werden, wenn es richtig eingesetzt wird.

Die Lehre der Lebens-Mittel

Jedes Lebensmittel - egal ob Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst oder ein Gewürz - hat eine eigene, ganz besondere Wirkung auf den menschlichen Organismus, seinen energetischen Zustand und die Funktion seiner Organe. Das Wissen um diese besonderen Wirkungen der einzelnen Lebensmittel versetzt den/die Ernährungstrainer/in in die Lage, therapeutisch sinnvolle Gerichte und Speisefolgen zusammenstellen zu können. Da alles seine besondere Wirkung hat, gilt es, das Richtige in der richtigen Zubereitungsart einzusetzen.

 

Referent/in: Bernhard Zak (Wien)

Beginntermin Wien:

28. April 2018

Unterrichtseinheiten:

100

Studiengebühr:

€ 1.840.-