Infos anfordern!

Wir stehen zwar auf LowCarb, aber trotzdem gibt´s auf unserer Website COOKIES :-). Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Akzeptieren

Low Carb Ernährung

 

Für das Fachmodul anmelden!

A022: Fachmodul

Fachliche Leitung: Daniela Pfeifer, Mag. Julia Tulipan

Unterrichtsform: Direktunterricht

Kursort: Wien

Infos: +43 (0)650 6888911 oder service@schlossberginstitut.at

 



 

Was ist Low Carb-Ernährung?

Während die offiziellen Leitlinien für gesunde Ernährung eine kohlenhydratbasierte (High Carb) Ernährung, bei der mehr als 45% der Nahrungsenergie aus Kohlenhydraten aufgenommen wird, empfehlen, haben in den letzten Jahren immer mehr Anwender die Vorzüge der kohlenhydratmodifizierten Ernährung kennengelernt.

Die Zahl der Studien, die die Wirksamkeit einer kohlenhydratmodifizierten (Low Carb) Ernährung ganz besonders im Zusammenhang mit Übergewicht, Adipositas, kardiovaskulären Risikofaktoren und Diabetes Typ II belegen, steigt ständig.

Doch was verbirgt sich hinter dem Siegeszug der Low Carb Ernährung? Zunächst bedeutet Low Carb eine Reduktion der Kohlenhydratzufuhr. Die fehlende Energie aus den Kohlenhydraten wird durch die Verwendung von mehr hochwertigem Fett ersetzt, das Ausmaß der Eiweißzufuhr bleibt davon unberührt.

Bereits auf den ersten Blick nachvollziehbar ist die Entlastung der Bauchspeicheldrüse durch eine derartige Ernährung. In Deutschland gibt es mittlerweile zahlreiche Kurhäuser, die Übergewichtige und/oder Diabetiker/innen sehr erfolgreich auf Low Carb Ernährung umstellen und so äußerst positiv auf Krankheitsverlauf und Medikamentenbedarf einwirken.


Die positive Wirkung auf Diabetes Typ II ist jedoch nur die sichtbare Spitze des Eisbergs, in der sich eine heilsame Umstellung des gesamten Stoffwechsels ausdrückt. Laut Paoli und Kollegen/innen (2013) liegt für die therapeutische Nutzung kohlenhydratmodifierter Diätformen bei kardiovaskulären Risikofaktoren, Diabetes, Gewichtsreduktion und Epilepsie eine überzeugende Evidenz vor, bei Akne, neurologischen Erkrankungen, Krebs und polyzystischem Ovarialsyndrom eine mögliche Evidenz. Weitere aktuelle Forschungsgebiete sind Krebs und Krebsprävention, Glioblastom, neurodegenerative Erkrankungen, Migräne, kognitive Funktionen, Schlafqualität und Stress.

 

Profil und Schwerpunkte

Die positiven Effekte auf Gewicht, Körperkomposition, Blutfette und Blutzucker sowie die angenehmen „Nebenwirkungen“ wie verbesserte Schlafqualität, mehr Energie etc. sind vielversprechend. Kohlenhydratmodifizierte Ernährungsformen machen einerseits berechtigte Hoffnungen für die Therapie und Prävention zahlreicher lebensstilbedingter Erkrankungen und werfen andererseits Fragen auf: Wie kam es überhaupt zu der Annahme, dass Kohlenhydrate die Basis unserer Ernährung sein sollen? Gibt es einen Zusammenhang zwischen der kohlenhydratbasierten Ernährung und der wachsenden Häufigkeit von Übergewicht, Diabetes Typ II und anderen lebensstilbedingten Erkrankungen?

Der vorliegende Lehrgang setzt sich intensiv und fundiert mit kohlenhydratmodifizierten Ernährungsformen auseinander, gibt einen Überblick über die aktuelle wissenschaftliche Datenlage, beschreibt die begleitenden biochemischen Prozesse und endokrinen Wechselwirkungen und vermittelt das Knowhow zur erfolgreichen und sicheren Umsetzung im Rahmen der eigenen berufsrechtlichen Möglichkeiten.

 

Inhalte

  • wissenschaftliche Hintergründe der derzeitigen Ernährungsrichtlinien
  • Zusammenhänge mit Prävalenzdaten zu z.B. Adipositas, Diabetes Typ II, Metabolischem Syndrom etc.
  • Geschichte und Entwicklung der kohlenhydratmodifizierten Kostformen
  • evolutionäre Hintergründe
  • verschiedene kohlenhydratmodifizierte Kostformen
  • Kohlenhydratmodifikation für die vegetarische Ernährung
  • Stoffwechsel und endokrine Wechselwirkungen
  • Einfluss des Kohlenhydratstoffwechsels auf den Fettstoffwechsel
  • Medizinische Indikationen und Kontraindikationen
  • Therapie und Prävention
  • praktische Umsetzung

 

Terminübersicht

Termine:
30./31.03.2019
18./19.05.2019
01.06.2019
29./30.06.2019

Zeit:
Samstag: 10.00 - 18.00 Uhr
Sonntag: 09.00 - 16.30 Uhr
Ort:
SCHLOSSBERGINSTITUT
1090 Wien, Alserstraße 26/Parterre/IIb
RAUM9, Meerblick
bzw. Kochstudio DIE PAUSE
1070 Wien, Sigmundsgasse 8

 

Kursunterlagen

Sämtliche Kursunterlagen und Lernmaterialien finden Sie auf unserer digitalen Lernplattform und können dort bearbeitet und heruntergeladen werden.

 

Abschluss / Prüfung

Sie haben die Möglichkeit, den Lehrgang mit einer Prüfung (schriftlicher Multiple Choice Test) abzuschließen.

 

Komfortbuchung

Am Geld wird es nicht scheitern! Mit maßgeschneiderten Zahlungsmodellen machen wir Weiterbildung für JEDE Geldbörse ganz unkompliziert möglich: 

Komfortbuchung 1: € 257.- / Monat zzgl. 20% USt (5 Monate) 

Komfortbuchung 2: Ihre individuelle Wunschteilzahlung z.B. € 70,09 / Monat (24 Monate)

ŽEinmalzahlung des gesamten Lehrgangs vor Ausbildungsbeginn: € 1.260.- zzgl. 20% USt

Der Zugang zur Lernplattform mit sämtlichen digitalen Lernmaterialien ist bereits inkludiert. 

 

Qualifikation

Das Fachmodul eignet sich als Kompetenzerweiterung für Ärzte/innen, Diätologen/innen und Ernährungsberater/innen bzw. für Interessierte und ihren Eigenbedarf.

Bitte beachten Sie, dass aus der erfolgreichen Absolvierung des Fachmoduls keine Berufsberechtigung für die Ernährungsberatung entsteht.

 

Beratungsservice

Zur besten Auswahl der Ausbildungsmodule, Informationen zu Terminen, Orten, Unterrichtsverlauf, Berufschancen, Finanzierung und Förderungsmöglichkeiten beraten wir Sie gerne. Die Ausbildungsberatung erfolgt telefonisch (Wir rufen Sie gerne zurück!) oder zeitunabhängig per E-Mail und ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns ein E-Mail. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie! +43 (0)650 6888911 bzw. service@schlossberginstitut.at

 


NEWSLETTER   ·   BERATUNGSSERVICE   ·   INFO ANFORDERN   ·   ANMELDEFORMULAR